top of page

Willhaben-Betrug


Willhaben-Betrug

Einleitung: Worum geht es bei diesem Betrug?

Verzweifelt sucht man schon seit Monaten nach vernünftigen Angeboten für das neueste Handymodell oder nach der ausverkauften Spielkonsole. Auf Verkaufsplattformen hat man schon Suchagenten eingestellt, aber auch dort tut sich nichts.

Plötzlich findet man das eine tolle Angebot, zu einem unschlagbaren Preis und der Verkäufer sagt auch noch, dass man das Ding haben kann.


Der erste Schritt in die Falle.


Die Vorgehensweise der Betrüger

Betrüger nutzen bewusst schwer zu bekommende und/oder begehrte Geräte, um Opfer in die Falle zu locken:

  1. Inserat einstellen: Auf einer Verkaufsplattform, wie bspw. willhaben wird ein auf den ersten Blick seriös wirkendes Inserat eingestellt. Der Preis ist natürlich im vergleich zum aktuellen Markt sehr attraktiv. Es wird auch Selbstabholung oder Versand oder beides angeboten, damit dem ganzen mehr Seriosität gegeben wird.

  2. Zusage: Der Interessent bekommt auf seine Anfrage eine positive Rückmeldung, das Gerät sei noch verfügbar. Aufgrund von persönlichen Problemen, Schwangerschaft, Stress, was auch immer, ist eine Abholung jedoch leider nicht möglich. Es wird um Überweisung des Kaufbetrags gebeten und das verlässliche Versenden zugesagt.

  3. Überweisung: Der/die Käuferin überweist das Geld und natürlich erfolgt nachfolgend keine Übersendung des Geräts. Inserate und Chats werden gelöscht, ggf. auch der Verkäuferaccount und das Opfer hat keine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mehr. Es ist zu spät für die Rückholung der Überweisung, falls dies überhaupt möglich war, und das Geld wurde bereits vom Bankkonto des betrügerischen Verkäufers behoben. Damit war der Betrug erfolgreich und ihr habt euer Geld verloren.


Wichtige Tipps zur Betrugsvermeidung

Es ist sehr schwer bis unmöglich das Geld in diesen Fällen retour zu bekommen. Die Betrüger verschwinden, haben vielleicht auch bei willhaben falsche Daten für den Account angegeben etc. Selbst wenn es zum Gerichtsverfahren kommt, bleibt das Geld oft trotzdem verloren, wie es bspw. hier der Fall war und die Betrüger kommen auch noch relativ glimpflich davon.


Leider bleibt uns hier nur eines zu tun, nämlich uns selbst vorzusehen und uns vor diesen Betrügern zu bewahren. Hier ein paar Tipps:

  1. Gesicherte Bezahlwege wählen: Willhaben bietet einen Bezahlservice an, wo der Verkäufer erst das Geld bekommt, wenn ihr die Ware erhalten hab. PayLivery schützt euch vor diesen Betrügern, vor allem bei Anzeigen mit einem hohen Wert. Umgekehrt könnte bei Verkäufen von hochpreisigen Artikeln ohne PayLivery die Seriosität hinterfragt werden.

  2. Abholung statt Versand: Wenn ihr PayLivery nicht nutzen möchtet, holt die Ware selbst ab und bezahlt vor Ort bei Übergabe und nachdem ihr das Gerät, am besten vor Ort, getestet habt.

  3. Keine Überweisung: Überweisungen sind leider sehr schwer wieder zurückzuholen und ihr habt hier keinerlei Käuferschutz. Diese Variant solltet ihr nur wählen, wenn es sich um kleinere Beträge handelt, die ihr zu verlieren riskieren könnte, da es hier rein auf die Ehrlichkeit des Empfängers ankommt, ob ihr die Ware erhaltet.

  4. Nicht unter Druck setzten lassen: Auch wenn es kurz vor Weihnacht oder dem Geburtstag ist und ihr das Ding unbedingt verschenken möchtet, lasst euch nicht unter Druck setzten und trefft unüberlegte Entscheidungen. Betrüger spielen mit Druck und auch unserer Hilfsbereitschaft.


Fazit

Betrüger werden immer unsere Wünsche und Druck ausnutzen, um uns Geld aus der Tasche zu ziehen. Setzt auf sichere Bezahlwege und lasst euch nicht unter Druck setzen. Leider arbeiten Betrüger oft mit falschen Kontaktdaten und können schwer ausgeforscht werden und selbst wenn sie ausgeforscht werden, ist das Geld meist verloren und die Strafen erscheinen viel zu gering.



Ihr habt noch Fragen oder braucht Hilfe? Schreibt mir! m.leitgeb@mlg-consulting.at

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page