top of page

Do., 29. Feb.

|

https://akademieshop.bmd.com/at/seminar/d/w

Die häufigsten Fraudfälle in der Buchhaltung - Seminar

Fraud-Analysen sind für Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und alle Unternehmen ein wichtiges Thema. Wie Sie die häufigsten Fälle erkennen können, zeigen wir Ihnen in unserem halbtägigen Seminar.

Registration is closed
See other events
Die häufigsten Fraudfälle in der Buchhaltung - Seminar
Die häufigsten Fraudfälle in der Buchhaltung - Seminar

Datum & Ort

29. Feb. 2024, 09:00 – 13:00

https://akademieshop.bmd.com/at/seminar/d/w

Inhalt

Zahlungen an fiktive Lieferanten, Doppelzahlungen, nicht gerechtfertigte Gutschriften, absichtliche Überweisungen auf ein falsches Konto – all das können Beispiele für Fraud sein. Wirtschaftskriminelle Handlungen werden unter dem Begriff „Fraud" zusammengefasst und betreffen Unternehmen jeder Größe – von klein bis groß. Viele Vorfälle werden nie publik und verursachen enormen Schaden. Und wenn sie an die Öffentlichkeit kommen, geht dies meistens mit einem Reputationsschaden einher.

Um Ihr Unternehmen und Ihre Beschäftigten zu schützen, sind Maßnahmen zur Verhinderung und schnellen Aufdeckung von ungewollten Abflüssen von Geldern unumgänglich.

Erfahren Sie in unserem Seminar:

  • Was Fraud ist und weshalb Sie betroffen sind
  • Wer Täter/innen sein können und was ihre Motive sind
  • Welche Fraud-Maschen häufig vorkommen (anhand von praktischen Beispielen und detaillierter Analyse von vorgenommenen Handlungen inkl. Buchungen)
  • Wie man Fraud verhindern und schnellstmöglich aufdecken kann – für Unternehmen jeder Größe
  • Wie erkennen Steuerberater Unregelmäßigkeiten bei Ihren Klienten?
  • Wie erkennen Sie in Ihrem eigenen Unternehmen Unregelmäßigkeiten?
  • Die einfachsten Kontrollen sind oftmals die wirksamsten!
  • Spurensuche mit dem BMD JET-Test
  • BMD ARS – Ihr wirksamer Detektiv für Zahlen!

Anmeldung unter: https://akademieshop.bmd.com/at/seminar/d/webakademie-live-die-haeufigsten-fraudfaelle-in-der-buchhaltung-11767/3

Dieses Event teilen

bottom of page